1. Super-Samstag 2014

Am Samstag geht es im Jahr 2014 erstmals im BSZ Hartberg wieder richtig zur Sache. Gleich drei Spiele stehen am Programm – und allesamt mit einer sehr spannenden Ausgangssituation. Um 14.30 Uhr starten die Amateure von Trainer Gottfried Rath im „kleinen Derby“ gegen UVC Graz/2. „Wir wollen uns in der Platzierungsrunde eine gute Ausgangssituation im Kampf um den Klassenerhalt erarbeiten, daher müssen wir gleich zum Auftakt anschreiben,“ so Coach Friedl Rath. Ab 17.00 Uhr empfangen dann die TSV-Damen im Steirerderby die Konkurrentinnen von Eisenerz/Trofaiach. Aufgrund der Tabellensituation sind die Obersteirerinnen Favorit, konnten diese ja auch das Hinspiel mit 3:1 für sich entscheiden. Trainer Bujak kämpft zudem mit Personalproblemen. Nach der langzeitverletzten Julia Großschedl (Kreuzbandriß)  ist nun auch ein Antreten von Jelena Vulin unklar. Die Serbin laboriert an einer Sprunggelenksverletzung, ob sie zum Einsatz kommen kann wird der Fitnesstest am Samstag Vormittag zeigen. „Grundsätzlich haben wir nichts zu verlieren, auch aufgrund der Personalsorgen. Dennoch wächst der Druck, da wir um jeden Punkt für die Tabelle kämpfen müssen,“ so Susi Kreuzriegler. Auch die TSV-Herren, die ab 19.30 Uhr den MEVZA-Teilnehmer aus Amstetten empfangen kämpfen mit Personalsorgen. Im Auftaktspiel am Mittwoch in Zwettl hatte die Hirczy-Tuppe ja mit 0:3 das Nachsehen, mußte aber nach Kapitän Pack auch Schweighofer vorgeben. Der Trainer zur Lage:“ Matthias ist nun  wieder voll fit für Samstag, bei Sebastian arbeiten wir mit unserer Physioabteilung daran, dass er zumindest im Kader sein kann!“ Markus Schloffer, der nun für eine halbes Jahr in die USA geht (Auslandsstudium) wird vom Markus Tröthann ersetzt. Gefragt sind nun also auch die TSV-Fans, die unsere Teams als Unterstützung nun umso mehr brauchen.