Nur Landesliga-Damen halten TSV-Fahnen hoch!

Die Bundesliga-Teams des TSV Hartberg Volleyball müssen weiterhin auf die ersten Siege im Jahr 2014 warten. Sowohl die Herren, als auch die Damen und die Amateure mußten am Wochenende auswärts jeweils 0:3-Niederlagen einstecken. Die Herren verloren bei Meister Aich/Dob, konnten aber phasenweise Parole bieten. Die Bujak-Truppe mußte sich erneut ohne Jelena Vulin in Melk geschlagen geben und die TSV-Amateure verloren in der zweiten Liga bei Kindberg. Somit konnten lediglich die Landesliga-Damen die TSV-Fahnen hoch halten. Die Schützlinge von Trainer Lukas Haring vermochten am Samstag im BSZ Hartberg den Tabellenführer aus Feldbach sowie VSC Graz bezwingen. Im Grunddurchgang ist nur mehr eine Runde zu absolvieren, ehe es dann im Play-Off um den Titel in der Steiermark geht. Coach Haring zur aktuellen Form seiner Mädls:“ Sie haben einfach Spaß beim Spielen und hängen sich voll rein. In dieser Liga kann man dadurch sehr viel erreichen. Aber wir arbeiten hart im Training und vor allem im individuellen Bereich konnten wir schon viele Mängel ausbessern. Die Tendenz ist gut, so werden wir unseren Weg weitergehen.“ Am kommenden Samstag empfangen die TSV-Herren im Schlagerspiel der Runde Hypo Tirol – die Gäste wollen natürlich Revanche nehmen für den 3:2 Heimsieg von Postl und Co im Herbst…