TSV-Nachwuchs stark: U15-Girls holen ÖMS-Bronze

u15 mädelsEin ereignisreiches Wochenende bescherten die Nachwuchsteams den TSV Hartberg. Highlight war der dritte Platz der U15-Mädchenmannschaft bei den österreichischen Meisterschaften in Melk. Die Schützlinge von Susi Kreuzriegler und Julia Gamperl mußten sich nach vollen erfolgen in den Gruppenspielen nur im Halbfinale den starken Klagenfurterinnen geschlagen geben. Im Spiel um Platz drei behielt man mit einem 3:1-Sieg über VC Tirol die Oberhand und konnte sich Bronze sichern. Trainerin Susi Kreuzriegler war naturgemäß zufrieden:“ Wir wollten unbedingt aufs Podest, haben uns selbst unter Druck gesetzt und sind am Ende für eine tolle Saison belohnt worden. Für einige Spielerinnen war es nach dem Gewinn der Schülerligameisterschaft mit dem Gymnasium Hartberg der zweite gewaltige Erfolg in einer anstrengenden Woche. Auf diese Generation kann man aufbauen. Wir sind alle sehr stolz auf die Mädls!“ Die U15-Jungs von Trainer Paul Fuchs durften in Klagenfurt an den ÖMS teilnehmen und wurden nach starken Vorstellungen fünfte. Die U21-Herren traten an diesem Wochenende stark ersatzgeschwächt ( Nationalteams, Matura) bei den ÖMS in Amstetten an und belegten Rang acht. „In dieser Tonart kann es bei den Nachwuchsbewerben ruhig so weitergehen. Die Trainer und jungen Spieler sind sehr motiviert und geben für den TSV immer alles,“ freut sich auch Geschäftsführer Gaugl über diese tollen Erfolge der Nachwuchsmannschaften.