Großkampfwochenende steht vor der Tür!

Am Samstag laden die Teams des TSV Volleyball Hartberg zu insgesamt 4 
Spielen in die Hartberghalle ein.

Den Auftakt machen die jungen Mädchen in der Gebietsliga von Jaqueline 
Hohenscherer. Im Grunddurchgang rutschte man knapp am 
Aufstiegsplay-Off vorbei. Nun will man sich den 3. Platz sichern. Um 
10 Uhr bittet die Hohenscherer Truppe den VSC Graz 3 zum Kampf. Gleich 
im Anschluss wird der TUS Feldbach erwartet.

Um 16 Uhr geht es dann mit den TSV-Herren weiter mit einem steirischen 
Leckerbissen. Der VBC TLC Weiz wird zum Kampf um die nächsten Punkte 
gebeten. Derzeit liegen die jungen Hartberger auf Platz 3 in der 
Tabelle. „Es wird mit Sicherheit nicht einfach werden gegen diese 
starke Weizer Mannschaft zu punkten, doch wir werden alles geben. 
Zuhause müssen wir uns einfach die Big Points sichern im Kampf um den 
Klessenerhalt“, versichert Kapitän Maximilian Steinböck.

Die Damen des TSV Sparkasse Hartberg treffen dann ab 18:30 Uhr in der 
2. Runde in der Hoffnungsrunde auf die Innsbruckerin. Man möchte an 
den spektakulären Erfolg von vorigen Samstag anknüpfen und die 
nächsten Punkte ergattern.  „Der Sieg gegen die Volleyballgemeinschaft 
Salzburg hat uns gut getan. Wir sind heiß auf die nächsten Punkte, 
dürfen aber nicht zu siegessicher ins Match gehen. Im unteren Play-Off 
ist alles möglich. Da ist kein Gegner zu unterschätzen, im Gegenzug 
brauchen wir uns aber auch vor niemanden zu verstecken,“ betont Libera 
Chrissi Kölbl.

Auch die Youngsters haben eine schwere Aufgabe vor sich. Am Sonntag 
findet das U17-Landesfinale in der Hartberghalle statt. Sowohl der 
weibliche als auch der männliche Bewerb um den Meistertitel werden ab 
10 Uhr bestritten. Die Gegner sind bekannt, dennoch keine leichte 
Aufgabe. Die beiden Trainerinnen Beinsen und Kreuzriegler bereiten die 
Hartberger Teams schon lange gezielt vor. Im Damenbewerb wird der 4. 
Finalist noch ermittelt. Mit einem Sieg über den TUS Bad Radkersburg 
besteht noch die Möglichkeit mit 2 Hartberger Teams beim Final Four 
anzutreten…

Chefkantineur Günther Wutzl verwöhnt an beiden Spieltagen kulinarisch.

Für reichlich Spannung am Wochenende ist also gesorgt.  Wir bauen auf 
zahlreiche Unterstützung unserer treuen Hartberger Fans!