Monatsarchive: Dezember 2017

TSV-Damen holen Punkt gegen Graz!

Am Samstagabend stand das zweite Steirerduell in der AVL für unseren  
TSV Sparkasse Hartberg in dieser Woche an. Um 20 Uhr erfolgte der  
Anpfiff in der Bluebox. Und siehe da: die ersten zwei Sätze gingen  
klar an die Hartbergberginnen. Mit 25:20 und 25:22 sicherte sich die  
Bujak-Truppe den ersten Punkt für die Tabelle gegen  
Europacupteilnehmer UVC Holding Graz. Leider vermochte man die  
Leistung dann nicht zu halten und verlor die nächsten drei Durchgänge.  
Manager Gaugl dazu:“ Ein richtiger Befreiungsschlag! Jetzt haben wir  
gegen Trofaiach den ersten Satz geholt und dann gleich gegen Graz 2  
Durchgänge und den ersten Zähler für die Tabelle! Jetzt werden wir  
bald mal einen Sieg feiern dürfen. Das Team rund um Trainer Bujak  
arbeitet sehr gut!“

Die Herren des TSV Volksbank Hartberg waren währenddessen beim VC  
Gratwein zu Gast. Man erlaubte sich in den ersten zwei Durchgängen zu  
viele Fehler gegen die nahezu fehlerfrei spielenden Gratweiner. Im  
dritten Durchgang siegte man mit 25:19. Jedoch beendete der Gastgeber  
im vierten Durchgang mit dem dritten Satzgewinn das Spiel.

Auch der Nachwuchs durfte dieses Wochenende wieder ran. Sonntag fand  
die Rückrunde für unsere weibliche U17 in Eisenerz statt. Gegen den  
SSV HIB Liebenau verbuchte man den ersten Sieg in dieser Saison. Gegen  
die Konkurrenz aus Eisenerz kämpfte man beherzt. Erst im  
Entscheidungssatz zog man mit 15:17 den Kürzeren.

Unsere männliche U19 startete Sonntagabend in den Bewerb. Im ersten  
Spiel gegen UVC Graz 1 hat man schlichtweg geschlafen. Das zweite  
gegen UVC Graz 2 konnte dann gewonnen werden.

Damen mit ersten Satz der Saison!

Am Mittwochabend empfingen die Damen des TSV Sparkasse Hartberg den  
steirischen Budnesligakonkurrenten aus Trofaiach.

Der erste Satz ging klar an die Obersteirerinnen. Doch im zweiten  
Durchgang spielte die Mannschaft rund um Kapitänin Jacqueline  
Hohenscherer ein nahezu perfektes Volleyball und holte mit 25:16 den  
ersten Satzgewinn der Saison. Der dritte Durchgang war ein langer  
Kampf auf Augenhöhe. Bei 20:22 aus Sicht der Hartberger riss leider  
der Faden. Im vierten Durchgang war nichts mehr zu retten und die  
TSV-Ladies verloren 1:3. „Wer einen Satz gewinnt, der gewinnt auch  
einen zweiten. Und wer einen zweiten gewinnt gewinnt auch einen  
dritten! Soll heißen, dass wir schön langsam in die Spur finden und  
wir uns sukzessive einem Sieg in der AVL Women nähern werden. Die  
Mädls rund um Coach Bujak arbeiten sehr akribisch und mit viel  
Motivation was mich positiv in die Zukunft blicken läßt!“ weiß Manager  
Gaugl.

Dies war nur das erste steirische Duell diese Woche. Schon am Samstag  
wollen die Damen von Cheftrainer Boris Bujak in Graz brillieren, wobei  
die Trauben beim Europacupstarter gewohnt sehr hoch hängen. Für die  
Jungs von Markus Hirczy heißt es gegen Gratwein zu punkten um den  
Anschluss an die Tabelle zu wahren.

Steirisch geht es auch mit der U17-Rückrunde in Eisenerz am Sonntag  
weiter. Die Nachwuchsatheltinnen stehen mit dem Rücken zur Wand und  
müssen mindestens einen Sieg gegen Eisenerz oder Graz einfahren um im  
steirischen Finale mitreden zu können. Die U19-Burschen treffen in der  
Landeshauptstadt auf den UVC Graz 1 und 2.