Damen mit ersten Satz der Saison!

Am Mittwochabend empfingen die Damen des TSV Sparkasse Hartberg den  
steirischen Budnesligakonkurrenten aus Trofaiach.

Der erste Satz ging klar an die Obersteirerinnen. Doch im zweiten  
Durchgang spielte die Mannschaft rund um Kapitänin Jacqueline  
Hohenscherer ein nahezu perfektes Volleyball und holte mit 25:16 den  
ersten Satzgewinn der Saison. Der dritte Durchgang war ein langer  
Kampf auf Augenhöhe. Bei 20:22 aus Sicht der Hartberger riss leider  
der Faden. Im vierten Durchgang war nichts mehr zu retten und die  
TSV-Ladies verloren 1:3. „Wer einen Satz gewinnt, der gewinnt auch  
einen zweiten. Und wer einen zweiten gewinnt gewinnt auch einen  
dritten! Soll heißen, dass wir schön langsam in die Spur finden und  
wir uns sukzessive einem Sieg in der AVL Women nähern werden. Die  
Mädls rund um Coach Bujak arbeiten sehr akribisch und mit viel  
Motivation was mich positiv in die Zukunft blicken läßt!“ weiß Manager  
Gaugl.

Dies war nur das erste steirische Duell diese Woche. Schon am Samstag  
wollen die Damen von Cheftrainer Boris Bujak in Graz brillieren, wobei  
die Trauben beim Europacupstarter gewohnt sehr hoch hängen. Für die  
Jungs von Markus Hirczy heißt es gegen Gratwein zu punkten um den  
Anschluss an die Tabelle zu wahren.

Steirisch geht es auch mit der U17-Rückrunde in Eisenerz am Sonntag  
weiter. Die Nachwuchsatheltinnen stehen mit dem Rücken zur Wand und  
müssen mindestens einen Sieg gegen Eisenerz oder Graz einfahren um im  
steirischen Finale mitreden zu können. Die U19-Burschen treffen in der  
Landeshauptstadt auf den UVC Graz 1 und 2.