Monatsarchive: Mai 2018

TSV Hartberg Volleyball Österreichischer U17 Vizemeister!

Am Wochenende fanden die österreichischen Meisterschaften U17 in der Stadtwerke und Hartberghalle statt.

Vor heimischer Kulisse kämpfte unser Nachwuchs um den österreichischen Meistertitel. Am Samstag ging es in der Gruppenphase los. Die Mannschaft von Markus Hirczy und Susi Kreuzriegler ließ in der Gruppe nichts anbrennen und sicherte sich ohne Satzverlust (!) einen Sieg nach dem anderen. Als Gruppenerster traf man Sonntagvormittag im Halbfinale auf den Gruppenzweiten der Gruppe A. Der Gegner im Halbfinale hieß deshalb UVC Holding Graz. Aber auch hier lieferte die Mannschaft rund um Kapitän Matthias Glatz eine starke Performance ab und zog mit einem 2:0 Erfolg ins große Endspiel ein.

Dort warteten die hotVolleys Wien. Die Wiener zogen gleich mal mit einem gewaltigen Vorsprung (1:6) davon, ehe die Heimmannschaft endlich ins Spiel fand. Nach einer starken Aufholjagd verlor man den ersten Durchgang mit 16:25. In Durchgang zwei kam dann der Aufschwung für die Oststeirer. Nach harter Arbeit sicherte man sich den Durchgang knapp mit 25:23. In Durchgang drei schlichen sich wieder mehr Fehler ein und die Konzentration schien allmählich nachzulassen. Mit 19:25 ging man in Durchgang Numero vier. Im vierten Durchgang legten die Hartberger wieder einen Blitzstart hin. Lagen fast immer zwei Punkte vorne. Doch in der entscheidenden Phase rieß der Faden. Der Ball wollte einfach nicht mehr ins Feld und so musste man sich nach einem kräftezerrenden Kampf den Wienern mit 23:25 beugen. Letztendlich hat man aber nicht Gold verloren sondern Silber gewonnen. Alles in allem eine mehr als starke Performance von unserem Nachwuchs.

Wenn man bedenkt das 5 der 6 Stammspieler schon eine lange Bundesligasaison in den Muskeln haben und die Reserven latent schwinden ist diese Leistung noch beachtlicher.

So eine Veranstaltung geht natürlich nicht ohne Helfer. Großer Dank geht an alle Unterstützer, Förderer, Helfer und Eltern die sich die Zeit genommen haben und diese Veranstaltung zu dem gemacht haben was sie war.

ÖMS U17 in der Hartberghalle

Die Nachwuchssaison befindet sich im Hochbetrieb. Eine Meisterschaft jagt die nächste. Und mit dabei ist immer der TSV Hartberg Volleyball. Dieses Wochenende nicht nur mit dabei sondern mittendrin. Die U17 Meisterschaft der Burschen findet nämlich ihren Höhepunkt in der Stadtwerke und Hartberghalle im Zentrum der Oststeiermark.

Anfang März sicherte man sich nämlich unbeschadet den Landesmeistertitel und qualifizierte sich damit zu den österreichischen Meisterschaften. Und weil die Steiermark diese heuer austragen darf hat das Management des TSV natürlich nicht gezögert und diese sofort beantragt. Freitagnachmittag erfolgt der Aufbau und ab Samstag geht’s dann ins Rennen um den Meistertitel, am Sonntag stehen die Finalspiele am Programm.

Die Landesmeister aus Hartberg treffen in Gruppe B auf den VC Wolfurt, die VBK-Wörtherseelöwen, die Union Inzing und den VCA Amstetten Niederösterreich. Die Gruppenspiele werden alle am Samstag ausgetragen. Die Platzierungsspiele finden dann am Sonntag statt.

Maximilian Schedl welcher zuletzt als jüngster mit dem Juniorennationalteam unterwegs war hat ein klares Ziel:“ Das Wichtigste am Samstag ist sich aus der Gruppe heraus für das Halbfinale zu qualifizieren, danach ist alles möglich! Ich bin guter Dinge dass wir vor heimischer Kulisse so richtig Gas geben können und den ein oder anderen Gegner in den Schatten stellen werden. Besser geht’s natürlich mit reichlich Publikum als 7. Mann am Feld ordentlich in der Halle einheizen.“

Für’s leibliche Wohl sorgt wie immer unser Kantinenchef Günther Wutzl mit einem groß aufgestellten Team aus engagierten Eltern. Vom Snack zwischendurch, bis hin zu warmen Speisen ist für alle Wünsche gesorgt!

U12 ÖMS auf Platz 8 abgeschlossen

An diesem Wochenende fanden die U12 österreichischen Meisterschaften in Oberndorf bei Salzburg statt. Wieder mit dabei war eine TSV Mannschaft. Es war damit die dritte Teilnahme in dieser Saison an den österreichischen Meisterschaften.

Das erste Gruppenspiel war gegen Henndorf. Mit diesem Gegner hatte man keine Probleme und gewann 2:0. Im zweiten Gruppenspiel, gegen die Wildcats aus Klagenfurt tat sich unser junges Team schon schwieriger. Man hielt zwar phasenweise gut dagegen musste mit einer 2:0 Niederlage aber den Wildcats den Vortritt lassen. Im letzten Spiel in der Gruppe gegen Höchst konnte man wieder einen 2:0 Erfolg verbuchen und zog somit ins Viertelfinale ein.

Am Sonntag traf man im Viertelfinale auf die Union Inzing (3. Platz). Auch hier erlaubte man sich zu viele Fehler und verlor mit 2:0. Auch gegen die Spielgemeinschaft aus Perg war im Kreuzspiel nicht viel drinnen. Mit einer erneuten 2:0 Niederlage traf man im Spiel um Platz 7 auf Sokol, welches man ebenfalls verlor. Damit belegt man Platz 8.

Die Top 10 Platzierung ist ein mehr als zufriedenstellender Platz in dieser Meisterschaft. Es zeigt das noch viel Luft nach oben ist aber auch dass wir schon den 10 besten Mannschaften dieser Altersklasse angehören.

Die Highlights nehmen aber keine Ende. Schon kommendes Wochenende kämpfen unsere U17 Burschen um den Österreichischen Meistertitel. Und das ganze vor heimischer Kulisse. Am Samstag geht es für Glatz und Co. in der Gruppe in der Hartberghalle los. Also kommen und anfeuern.

 

U12-Team bei österreichischen Meisterschaften im Einsatz

Am 13. April qualifzierte sich eine unserer Mädchenmannschaften durch den Landesvizemeistertitel zu den Österreichischen Meisterschaften 2018. Diese finden dieses Wochenende (05. und 06. Mai) in Oberndorf bei Salzburg statt. In der Gruppe trifft man auf Henndorf, die Wildcats aus Klagenfurt und die Mannschaft aus Höchst. Mit der 1. oder 2. Platzierung in der Gruppe steigt man ins Viertelfinale auf, das wie alle anderen Platzierungsspiele am Sonntag stattfinden wird.

Für den TSV gehen an den Start: Inka Fasching, Julia Fuchs, Johanna Schlagbauer, Leonie Moser, Paula Pichlbauer und Hannah Zisser.

Wir wünschen viel Erfolg bei diesem Turnier!