TSV eröffnete mit Fest die Ferien!

Der TSV Hartberg Volleyball eröffnete den Sommer mit dem traditionellen Sommerfest!

Freitagnachmittag ertönte zum letzten Mal für das steirische Schuljahr die Glocke. Um in den Sommer richtig zu starten ging es Freitag um 14 Uhr auch schon mit Beachvolleyball los. In der Altersklasse U14 durfte unser Verein die jüngsten Landesmeister am Sand ermitteln. Insgesamt 12 junge BallsportlerInnen stellten sich dieser Aufgabe. Am Ende setzten sich das Radkersburgergeschwisterpaar Sammt/Sammt durch. Bei den Burschen triumphierten Ertl/Glatz am heimischen Boden. 

Samstag war Großkampftag. Die steirischen Landesmeisterschaften U20 und U16 standen am Programm. Zur Morgenstund kämpften insgesamt 27 Teams auf 6 Plätzen um den Titel. Zur Mittagsstund konnten sich die BeacherInnen mit heißer Grillkulinarik stärken, ehe es dann in das Grande Finale der Bewerbe ging. Im U16 Bewerb der Burschen durfte Simon Pansy mit seinem Partner Julian Zagar jubeln. Im „Heimturnier“ seines Großvaters setzte sich der Junge Grazer souverän durch und holte sich den Landesmeistertitel. Im U20 Bewerb der Mädels triumphierten Anna-Lena Bruchmann und Mimi Pichler. Bei den Burschen wurde es für die Hartberger Teams ab dem Viertelfinale richtig spannend. Im Duell Hartberg (Schedl J./Klement) gegen Hartberg 
(Gaar/Bruchmann) behielten Jakob Schedl und Markus Klement die Oberhand. Ehe es im Halbfinale dann zum Duell der Brüder kam. Jakob Schedl mit Partner Markus Klement trafen auf das gut eingespielte Team Matthias Glatz und Maximilian Schedl. Max Schedl der zuvor beim MEVZA spielte und den U20 Sieg in Fürstenfeld holte, lieferte sich einen erbitterlichen Kampf mit seinem „großen“ Bruder. Am Ende siegte aber der größere 😉 der beiden und Matthias Glatz und Max Schedl zogen ins große Finale ein wo Liam Ochaya und Daniel Brandstetter warteten. Nach dem emotionalen Halbfinale behielten die Oststeirer aber stets die Oberhand und feierten schlussendlich den U20 Landesmeistertitel.

Sonntag ging es mit 17 U18 Teams in den großen Abschluss des Festivals. Bei den Burschen triumphierten abermals Schedl M./Glatz. Bei den Mädels feierten letztendlich Schuller/Bruckner alias Team „Schuckner“ den U18 Landesmeistertitel. Ab 11:30 ging es auch mit dem traditionellen Hobbycup des Sommerfestivals weiter. Erstmals in neuem Modus. Mixed 2 vs. 2. Mit insgesamt 8 Teams setzten sich im Debüt Yvi Plattner mit Alex Wieser vor Anna Dopona und Sven Kristiner im goldenen Abendlicht durch.