Epochaler Sieg mit Hiobsbotschaft

edmundUnd schon wieder ist etwas passiert… Die TSV Herren gewinnen nach heldenhaften Kampf gegen Waldviertel das zweite Play-Off-Match mit 3:2 (19:17 im fünften Set) und können in der Serie ausgleichen. Co-Trainer Friedl Rath:“ Die fantastischen Fans haben uns zum Sieg fast gezwungen. Mit dieser Unterstützung ist in der weiteren Serie noch einiges möglich.“ Waldviertel präsentierte sich noch stärker als in der ersten Begegnung, doch Thaller und Co hielten dagegen. Nun ist die Serie wieder offen auch wenn es für den TSV nicht leichter wird, da sich Felix Koraimann eine schwere Handverletzung zugezogen hat. „Er hat sich im Ellbogen eine Fraktur zugezogen, hat bereits einen Gips. Wir werden mit unserer medizinischen Abteilung alle Varianten durchspielen, damit er die bestmögliche Unterstützung bekommt. Es tut mir persönlich für ihn sehr leid, es ist ein Riesenpech,“ so TSV-Manager Gaugl. Nun müssen die Jungs von Trainer Hirczy bis Samstag wieder alle Kräfte mobilisieren, ebenso wie die TSV-Fans. Es ist für die Begegnung am Samstag im Budocenter (19:00 Uhr) wieder ein Fan-Bus organisiert. Anmeldungen dafür werden bis Freitag 15.00 Uhr bei Markus Gaugl (0664 5174744) entgegengenommen.