Pokal-Derby geht an den TSV

Nichts für schwache Nerven war diese erste Runde im ÖVV-Pokal. Pack und Co rangen in einer sehr gut besuchten BSZ-Halle den Kontrahenten aus Weiz mit 3:0 (21,26,29) nieder und waren sehr erleichtert nach dem Sieg in einem packenden Duell auf Augenhöhe. Die jungen TSV-Cracks Peimpold und Hagen standen ihren Mann und ein entfesselnd spielender Altmeister Hirczy pushte sein Team zu einem knappen aber am Ende doch verdienten Sieg. TSV-Manager Gaugl:“ Das Match hielt was es von der Ausgangslage her versprach. Obwohl wir den Gegner immer wieder aufkommen ließen, nutzten die Weizer ihre Chancen nicht so effizient wie wir und daher konnten wir die Sätze in der Overtime auch für uns entscheiden. Schade nur, dass diese beiden Teams bereits in Runde eins aufeinander trafen, aber das macht den Pokalbewerb ja auch so reizvoll!“ In Hinblick auf den AVL-Auftakt am kommenden Samstag (4.10. um 19.30, BSZ) gegen VC Amstetten werden sich Postl und Co noch steigern müssen und auch können. TSV-Neo-Libero Flo Ringseis:“ Die Halle war ein Hexenkessel und da fühle ich mich pudelwohl. Ich denke wir haben heuer noch viel vor und wollen dies gleich zu Meisterschaftsauftakt am Samstag unter Beweis stellen!“ Die TSV-Zweierteams konnten sich bei Damen und Herren im Steirerpokal ebenfalls behaupten und konnte auswärts jeweils glatte 3:0 Siege feiern. Für die TSV-Damen beginnt die Saison erst am 18. Oktober (auswärts in Innsbruck), zuvor gibt’s noch am 9.10 die erste Pokalrunde in Graz gegen den ATSE.