Damen klarer Derbysieger

Die Damen des TSV Sparkasse Hartberg vermochten am Sonntag im Heimspiel gegen die SG Eisenerz/Trofaiach ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden und konnten die Obersteirerinnen mit 3:0 in Sätzen bezwingen. Während die ersten beiden Durchgänge klar an die Bujak-Truppe gingen, mussten die TSV-Girls im dritten Satz einen Rückstand wettmachen. Und es war gerade Geburtstagskind Jacky Hohenscherer, die mit einer starken Serviceleistung ihr Team wieder auf die Siegerstraße führte. Nach diesem „Pflichtsieg“ gegen den Tabellenletzten haben die TSV-Damen nun in den letzten beiden Runden des Grunddurchgangs sogar noch die Chance, auf Platz 5 vorzuziehen, um sich für die Playoffs (Teilnahme nun bereits fix) eine gute Ausgangsposition zu verschaffen. Aber bereits zu Beginn des Spiels gab es eine Schrecksekunde: Es waren noch keine zwei Punkte gespielt, verletzte sich Julia Großschedl erneut an ihrem bereits operierten Knie. Nach einer ersten Untersuchung im LKH Hartberg wird sie am Montag von Sportarzt Leonhardt in Fürstenfeld unter die Lupe genommen. TSV-Manager Gaugl:“ Das ist sehr bitter, wir hoffen für Julia das Beste. Wahrscheinlich werden wir aber erst nach der MR-Untersuchung mehr wissen. Medizinisch ist sie in den besten Händen, nun gilt es abzuwarten.“ Am kommenden Wochenende ist spielfrei, das nächst Heimspiel steigt am 21.02. um 17:00 Uhr im BSZ, wenn die TSV-Damen TI Volley aus Innsbruck empfangen.