Herren zeigen Charakter – knappes 2:3

20151024_174158Die Herren des TSV Volksbank Hartberg mussten sich am Samstag in St.Pölten zwar knapp mit 2:3 (13:15!) geschlagen geben, doch Hagen und Co zeigten Charakter und kämpften beherzt um jeden Punkt. „Nach der letzten 0:3 Klatsche war ich schon ein wenig verärgert über unsere Leistung, dann haben wir unter der Woche wirklich Gas gegeben und am Samstag sind wir zwar nicht ganz belohnt worden, dennoch bin ich stolz auf die Truppe, da wir trotz einiger Ausfälle alle Vorgaben umgesetzt haben und letztlich auch mehr als verdient einen Punkt mit nach Hause nehmen konnten. Die Jungs wurden von Kapitän Postl und Zuspieler Hagen sehr gut geführt, schön langsam werden wir ein Team. Freilich liegt noch wahnsinnig viel Arbeit vor uns, doch wir sind wieder in der Spur,“ so Trainer Cebron mit einem Fazit. Manager Gaugl freut sich ebenso über die Darbietung des neu formierten Teams:“ Diese Niederlage fühlt sich ein wenig wie ein Sieg an, es ist wichtig für junge Spieler Teilerfolge feiern zu dürfen. Die taktische Variante vom Trainer Martin Postl als Diagonalspieler einzusetzen, kann im Laufe der Saison durchaus noch zu einem sehr klugen Schachzug werden. Fakt ist, dass man die jungen Spieler noch mehr in die Verantwortung nehmen muss, denn ich bin überzeugt davon, dass sie mit der Aufgabe wachsen und dadurch immer besser werden!“