Damen mit beeindruckendem Heimsieg!

Die Damen des TSV Sparkasse Hartberg konnten am Samstag vor eigenem Publikum im Ostderby gegen Feldbach einen glatten 3:0-Erfolg feiern und bleiben somit in der Aufstiegsrunde noch ohne Satzverlust. „Wir sind sehr kompakt aufgetreten, haben nur im dritten Durchgang zu Beginn ein wenig nachgelassen, doch am Ende konnten wir als verdienter Sieger den Platz verlassen. Diese vermeintlichen Pflichtsiege sind nie einfach zu bewältigen, doch haben wir souverän agiert und gehen mit viel Selbstvertrauen in die Osterpause und können uns nun in Ruhe auf den Kracher gegen Eisenerz vorbereiten,“ so Susi Kreuzriegler. Die Bujak-Truppe weiß also, das es nach Ostern erst so richtig ans Eingemachte geht in der Mission Klassenerhalt. Im Anschluss an die Damenbegegnung durften die Zuseher dann noch ein sehr hochwertiges Zweitligaspiel der TSV Herren gegen ein starkes Wiener Neustadt bestaunen. Trotz der 0:3-Niederlage, man blieb erstmals im Frühjahr ohne Punktegewinn in eine Pflichtspiel, war man beim TSV über das Match erfreut, was auch TSV-Manager Gaugl unterstrich:“ Kompliment an die Mannschaft, das war vor allem in den ersten beiden Durchgängen bereits ein sehr hohes Niveau. In dieser Form hätte womöglich auch so manches AVL-Team am Ende der Tabelle seine Probleme gegen uns. Nun heißt es aber bereits in den nächsten Spielen dies zu bestätigen.“ Auch die Landesligadamen von Trainer Luki Haring haben allen Grund zum jubeln. Durch einen 3:0-Erfolg über VSC Graz steht man bereits drei Runden vor Schluss als Steirischer Meister fest. Und abschließend sei auch noch die gute Vorstellung von Hartberg 3 in der Gebietliga zu erwähnen. Die junge Truppe von Birgit Beinsen durfte am Samstag zuhause zwei glatte Siege feiern und steht nun ungeschlagen an der Tabellenspitze. Die nächsten Heimspiele unserer aktuell so erfolgreichen Teams gibt es dann erst wieder nach den Osterfeiertagen.