Am Samstag letzte Spiele im Grunddurchgang!

Für die TSV Kampfmannschaften stehen am Samstag die Abschlussrunden des Grunddurchgangs in den Bundesligen am Programm. Die Herre des TSV Volksbank Hartberg empfangen um 16:30 Uhr im BSZ (!) die Truppe des VC Hausmannstätten. Davor gibt es auch noch zwei Spiele unserer jungen Mädls-Truppe in der Gebietsliga, wo man mit zwei Siegn sogar noch in die Aufstiegsrunde rutschen könnte. Die Jungs von Oliver Wogrolly wollen jedenfalls den Ausfwind der letzten Spiele mitnehmen. „Wir wollen nochmals anschreiben um noch den einen oder anderes Bonuspunkt für die Frühjahrsrunde zu ergattern, denn da geht´s dann so richtig zur Sache,“ so Spielertrainer Wogrolly. Die Herren müssen bzw. dürfen ins BSZ ausweiche, da in der Hartberg-Halle eine bereits seit einem Jahr terminisierte Großveranstaltung stattfindet. Dies ist auch der Grund dafür, warum die TSV-Damen ihr „Heimspiel“ gegen Salzburg diesmal in Fürstenfeld abhalten. „Im BSZ wird saniert und in der Bundesliga darf man nur auf´s Großfeld aufgrund der Freizonenregelung spielen. Wir sind natürlich froh, dass man uns in Fürstenfeld im JUFA entgegengekommen ist und auch der VC Fürstenfeld seine Spiele nach vor verlegt hat, denn in der letzten Bundesligarunde müssen alle Spiel zeitgleich um 19:00 Uhr starten. Ich bin gespannt wie wir uns in dieser ungewohnten Umgebung schlagen. Das Team hat sich jedenfalls die Unterstützung der Fans verdient und daher appellier ich an die Hartberger auch den Weg nach Fürstenfeld zu suchen,“ so TSV-Manager Gaugl. Am Donnerstag wird auch noch in der JUFA-Hallle trainiert und Trainer Bujak möchte in der letzten Runde noch ein paar neue taktische Varianten ausprobieren.