Sehr erfreuliches Wochenende für TSV-Volleyballer

Das Wochenende verlief überaus erfeulich für den TSV Hartberg Volleyball!

Samstag fand das vorletzte Heimdoppel der Bundesliga für die Saison statt. Die Herren machten den Anfang. Ins Spiel gegen den VCU Wiener Neustadt startete die Hirczy-Truppe konsequent und holte schnell den ersten Satzgewinn. Im zweiten Durchgang wurde es knapp. Die Niederösterreicher traten beständig auf und erzeugten Druck gegen die Hartberger. Erst in der Verlängerung konnte der TSV mit 27:25 Satz zwei für sich entscheiden. Auch in Satz drei ging es ähnlich heiß her. Ein paar Unachtsamkeiten zu viel und die Wiener Neustädter nutzten die Gunst der Stunde um zu verwerten. 2:1 in Sätzen. Nach verlorenem Durchgang rappelte sich die blau-weiße Mannschaft wieder auf und zog kompromisslos ihr Spiel durch. Mit 3:1 befördert sich das Team auf Rang zwei der Tabelle. Mit einem Sieg gegen den VC Hausmannstätten kann man den Klassenerhalt frühzeitig fixieren.

Samstagabend hatte auch das Damenteam allen Grund zur Freude. Man besiegt die SG Union Bisamberg/Hollabrunn vor heimischer Kulisse und fährt wichtige drei Punkte für den Klassenerhalt ein. Kurzer Rückblick zum Spiel: Satz eins begann mit heißen und langen Ballwechseln. Beide Mannschaften agierten frisch und munter und boten einen Interessanten Schlagabtausch. Diese Euphorie ließ bei den Gästen aber schnell nach und man zwang sie mit 25:17 in die Knie. In Satz zwei hatte sich das ganze Spielgeschehen schon etwas beruhigt und die Hartbergerinnen konnten ihre ganze Stärke nutzen und schritten ruhig zur Tat. Auch Satz drei war eine klare Sache gegen den AVL-Newcomer.

Auch die Landesliga tätigte am vergangenen Samstag einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Gegen die zweite Mannschaft des VBC Weiz fussioniert mit dem VC Passail, holte man nach einem umkämpften Spiel mit eingeschränktem Kader wichtige drei Punkte für die Tabelle.

Die Gebietsliga behält ihre weiße Weste. Mit dem 4. Sieg aus 4 Spielen glänzt das Team weiterhin vom 1. Tabellenplatz des Frühjahrsdurchganges.

Sonntag ging das U15-Final 8 in Eisenerz von statten. Beide TSV Mannschaften hatten sich dafür qualifiziert. Nach einer harten Woche (insgesamt 7 Spiele und einiges an Kilometern) gewann die 1. Mannschaft des TSV zwar das Viertelfinale gegen die dritte Mannschaft der SG Eisenerz/Trofaiach. Verlor aber im Halbfinale äußerst eindeutig gegen die erste Mannschaft aus Eisenerz. Im kleinen Finale kam es dann zur dritten Auflage der Woche von TSV Hartberg gegen TUS Bad Radkersburg. Beide Mannschaften schon sichtlich erschöpft, erkämpfte man letztendlich den dritten Platz des Bewerbs. Auch die zweite Mannschaft machte eine gute Figur. Das Viertelfinale gegen TUS Bad Radkersburg zwar verloren, gewann man im Zwischenspiel gegen den ATSE Graz und kämpfte im Spiel um Platz 5 gegen Eisenerz/Trofaiach 3. Der erste Satz in diesem Spiel ging deutlich an die Gegner. Im zweiten lange die Nase vorne verlor man schlussendlich mit 30:28.