Herren holen Punkt im Steirerderby

Am Samstag standen zwei Steirerderbys in der Landeshauptstadt auf dem Programm.

Die Herren gingen kurz nach Mittag gegen den VBC TLC Weiz ins Spielgeschehen. Den ersten Satz dominierte die junge Mannschaft. Ab Satz zwei fehlte jedoch die Konstanz die die Jungs im ersten Satz behielten. Erst in Satz vier gelang es den Entscheidungssatz zu holen. Dieser war ein Showdown auf Augenhöhe. Erst mit 18:16 durften die Weizer über den Sieg im Derby jubeln. 

„Block und Service waren heute stetig und wir konnten viel Druck aufbauen“, resümiert Headcoach Hirczy. Viel Zeit um sich auf das nächste Spiel vorzubereiten bleibt allerdings nicht. Dienstag empfängt man TJ Sokol V um 16 Uhr im Bundesschulzentrum. Für das Duell gilt es vor allem die kleinen Fehler die gegen Weiz passiert sind außen weg zu lassen, dann kann man auch gegen den Gast aus der Bundeshauptstadt anschreiben. 

Für die Damen setzte es gegen den UVC Holding Graz eine 0:3 Niederlage. Nach einem nicht nennenswerten ersten Satz kamen die Hartbergerinnen allmählich in ihr Spiel. Im dritten Durchgang zeigte sich durchaus attraktives Volleyball mit vielen guten Aktionen.

Auch für die Damen geht es am Dienstag schon weiter. Mit der Rückrunde gegen die Wildcats aus Klagenfurt soll endlich der Befreiungsschlag gelingen. Hartes Programm dennoch am Wochenende. Samstag geht es zum VC Tirol, Sonntag kommt es zum Rückspiel in Salzburg.