Damen holen verdienten Sieg

Der Feiertag wurde in Hartberg von den Volleyballern großzügig genutzt.

Die Herren empfingen um 16 Uhr die TJ Sokol V Wien. Die Mannschaft rund um Kapitän Florian Weikert erwies sich auch in diesem Spiel als harter Brocken für unsere Heimmannschaft. Trotz spannenden Ballwechseln blieb ein Satzgewinn für die Mannschaft von Markus Hirczy aus. Vor allem der linkshändige Diagonalangreifer Clemens Ecker, der mitunter zurzeit als bester Angreifer auf dieser Position in der Liga zählt, machte der weiß-blauen Mannschaft das Leben schwer. Somit geht auch das dritte Duell in dieser Konstellation an die Wiener.

Nichts zu lachen hatten im Anschluss die Gäste aus Klagenfurt. Mit einer Souveränität startete die Mannschaft von Birgit Beinsen und Katharina Almer in das wichtige Spiel. Man trieb die Wildkatzen regelrecht auf die Palme. Diese fuhren aber in Durchgang drei ihre Krallen aus und die Gastgeber kamen aus ihrem Rhythmus. 2:1 hieß die Führung in Sätzen, als First-Referee Stephan Kainzbauer den vierten und letzten Durchgang des Abends eröffnete. Ein offener Schlagabtausch bis zur Satzmitte bot sich im Bundesschulzentrum. Ehe die TSVlerinnen das Zepter endgültig in die Hand nahmen und das Spiel gekonnt abschlossen. Mit dem Schlusspfiff der große Jubel. Der TSV Sparkasse Hartberg holte mit diesem Sieg 3 wichtige Punkte für die Tabelle und wahrt den Anschluss.

Kommendes Wochenende gibt’s noch einiges an Arbeit für unsere Bundesligagirls. Am Samstag trifft man im Schwesternduell Goger-Goger auf den VC Tirol (Hinspiel 2:3), am Sonntag geht es weiter nach Salzburg wo der Nachtrag der 7. Runde stattfindet. Da sich der VCA Amstetten NÖ für die Toprunde mit den drei Giganten Aich/Dob, Waldviertel und Graz qualifiziert hat, haben unsere Herren dieses Wochenende spielfrei und die ein oder andere Extraeinheit.